Glossar

AnyDevice

Mit AnyDevice lassen sich beliebige Telefone in die Kommunikationsinfrastruktur einbinden - ganz im Sinne von „Bring Your Own Device“ (BYOD). Dadurch ist es möglich, dass Mitarbeiter nicht nur Bürotelefone, sondern auch private oder geschäftliche Mobiltelefone nutzen können. Sie telefonieren im Home Office oder bei Kunden vor Ort. Über die Endgeräte steht ein wesentlicher Teil des CTI-Leistungsspektrums zur Verfügung, ohne dass sich die Bedienung der Software verändert. Das XPhone Connect System sorgt dabei für eine klare Trennung zwischen privaten Kosten und Firmenkosten. Der Mitarbeiter kann selbst entscheiden, wo er am besten erreichbar ist: Beim Verlassen des Büros stellt er mit einem Klick auf sein mobiles Endgerät und beantwortet alle eingehenden Anrufe direkt an seinem Mobiltelefon. Zu Hause angekommen lässt sich AnyDevice ebenso einfach auf den Anschluss im Home Office umstellen. Jedes über das Telefonsystem erreichbare Telefon bzw. jede beliebige wählbare Rufnummer kann in XPhone Connect als eigenes Device hinterlegt werden. Wird ein Anruf via PC gestartet, wird das eingestellte Gerät von XPhone Connect angerufen. Nimmt der Mitarbeiter den Anruf dort entgegen, wird die Verbindung zum gewünschten Gesprächspartner aufgebaut. Die Verbindung bleibt über das eigene Unternehmen bestehen und ermöglicht somit weitere Telefonie-Funktionen (s. eingehende Anrufe und ausgehende Anrufe).

CTI

Computer Telephony Integration, auch bekannt als Rechner-Telefonie-Integration oder CTI, ist eine allgemeine Bezeichnung für jede Technologie, die die Integration und Koordination von Interaktionen über Telefon und Computer ermöglicht. Der Begriff wird vorwiegend verwendet, um Desktop-basierte Interaktion zu beschreiben, die den Nutzern mehr Effizienz bietet.

Der XPhone Connect Server kann mit vielen unterschiedlichen Telefonanlagen via CTI Schnittstellen (CSTA/TAPI) verbunden werden. Je nach Telefonanlage können mit den angeschalteten Telefonen folgende CTI Leistungsmerkmale verwendet werden:

  • Wählen, Annehmen, Auflegen, Abweisen

  • Rückfrage, Makeln, Konferenz

  • Rückfrage dann Transfer

  • Verbinden, Weiterleiten

  • Anklopfen/Zweitanruf

  • Anrufumleitung konfigurieren

CTI Dienste

Es handelt sich um die Windows Dienste, Komponenten und Prozesse, die auf dem XPhone Server für die CTI Leistungsmerkmale zuständig sind.

Federation

XPhone Connect Federation vernetzt Benutzer des XPhone Connect Servers mit externen Kontakten, die ein SIP-Federation fähiges System wie z.B. Microsoft Teams oder ebenfalls XPhone Connect einsetzen. Zwischen Benutzern dieser Systeme wird die Präsenzanzeige des jeweiligen Kontakts ausgetauscht, ebenso können die Kontakte der föderierenden Systeme Instant Messaging für den Austausch von Nachrichten nutzen (1:1 Chat, keine Anhänge wie Bilder). Administrative Vorgaben regeln dabei, ob Präsenzinformationen mit oder ohne vorherige Zustimmung des Benutzers extern übermittelt werden - die Benutzer des XPhone Connect Servers erhalten aber in jedem Fall Präsenzanfragen ihrer föderierten Kontakte im XPhone Connect Client und können die Übermittlung der Präsenz ggf. selbst freischalten oder unterbinden.

Satellit

Ein Satellit ist eine virtuelle Maschine mit Linux als Betriebssystem. Auf den Satellit kann der XCC ausgelagert werden, um Last vom XPhone Connect Server zu nehmen.

Satellite Bridge

Eine Applikation, die auf dem Satelliten vorinstalliert ist und für die Kommunikation zum XPhone Server benötigt wird. Mittels Satellite Bridge kann der XPhone Server einige Funktionen auf dem Linux Betriebssystem ausführen (Firewall konfigurieren, XCC Konfigurieren, Updates anwenden usw.)

Softphone

Das Leistungsmerkmal Softphone gibt es in zwei Ausprägungen: Softphone Desktop und Softphone Mobile.

Softphone Desktop

Mittels XPhone Connect Softphone lassen sich die Telefoniefunktionen von XPhone Connect ohne ein Systemtelefon nutzen. Die Sprache wird dabei entweder über das Mikrofon und den Lautsprecher des Computers, über ein Headset oder auch ein Konferenzsystem ein- und ausgegeben. Sie können mit dem Softphone Ihr Hardware-Telefon ablösen oder es zusätzlich zu Ihrem bestehenden Telefon nutzen. Durch XPhone Connect Softphone hat jeder Mitarbeiter immer seine feste Durchwahl - unabhängig davon, an welchem Schreibtisch er seine Zelte bzw. seinen Laptop aufschlägt. Das Softphone ist sowohl in Terminalserver-Umgebungen als auch in virtualisierten Umgebungen nahezu voll einsatzfähig (siehe Einschränkungen). Die Steuerung von Konversationen im XPhone Connect Client erlaubt damit auch direkten Zugriff auf Funktionen z.B. eines Headsets - so lässt sich das Mikrofon im Telefonat oder Meeting stummschalten und Gespräche können bei unterstützter Hardware über den Schalter am Headset angenommen oder aufgelegt werden. Mit dem XPhone Connect Softphone telefonieren Sie in einem VOIP-Ready Netzwerk in HD-Qualität.. Alle Werte, die Ihre Gesprächsqualität bestimmen, können Sie sich bei Bedarf jederzeit über ein klares Ampelsystem anzeigen lassen. Softphone ist ein AnyDevice, alle Funktionen und Voraussetzungen gelten ebenso für das Leistungsmerkmal XPhone Connect Softphone.

Softphone Mobile

Mittels XPhone Connect Softphone Mobile lassen sich die Telefoniefunktionen (VoiP Client) von XPhone Connect durch eine App namens XPhone Connect Mobile App auf einem Smartphone nutzen.

TeamDesk

Mit TeamDesk lassen sich kleine bis mittlere Teams von 3-50 Personen organisieren und auswerten. Alle eingehenden Anrufe an die Hotline des Teams werden während definierter Geschäftszeiten schnellstmöglich automatisch oder manuell an einen freien Mitarbeiter (Team-Mitglied) vermittelt. Die Mitarbeiter planen ihre Verfügbarkeit weitgehend selbstbestimmt, teamweite Statusanzeigen und Auskunftsfunktionen helfen bei der Erkennung und Behebung von Engpässen. Über diesen Prozess haben Team-Leiter die Kontrolle, eine Auswertung der Aktionen und Zeiten erfolgt in der Rolle des Analysten. Insgesamt werden Zusammenarbeit und Erreichbarkeit von Teams verbessert, zusätzlich bietet die Analyse durch Analytics die Möglichkeit weiterer Optimierung in der Behandlung von Hotline-Anrufen.

Unified Messaging

Bezeichnet in XPhone Connect die Leistungsmerkmale Fax, Voicemail und SMS.

UM

Siehe Unified Messaging.

Wahlparameter

Wahlparameter definieren die Rufnummernpläne, unter denen die vom System verwalteten Telefonanlagen oder Session Boarder Controller erreichbar sind. Die Wahlparameter werden sowohl für die CTI-, als auch die SIP Anbindung via XCC verwendet. Bei der Erstinbetriebnahme wird bereits automatisch ein Wahlparameter angelegt.

Web-Anwendungen

Die XPhone Connect Web-Anwendungen sind XPhone Connect Mobile, XPhone Connect Analytics, XPhone Connect UMSettings und XPhone Connect WebMeeting. Diese Web-Anwendungen werden mit der XPhone Connect Server Installation im Microsoft IIS angelegt.

Web-Service

Der XPhone Server kann in einer Betriebsart Als Web-Service installiert werden. In dieser Betriebsart werden die XPhone Connect Web-Anwendungen auf dem Microsoft IIS (Webserver) installiert.

XCAPI

Für die Unified Messaging Leistungsmerkmale benötigt man einen XCAPI Controller, der über einen VoIP Trunk (SIP oder H.323) mit einer Telefonanlage oder einem SBC verbunden wird.

XCC

Siehe XPhone Call Controller

XPhone Call Controller

Beim XPhone Call Controller (XCC) handelt es sich um einen Softswitch bzw. einen Medien Controller, der nahtlos in die XPhone Connect Umgebung integriert ist. Auf diesem Softswitch werden SIP-Gateways für Softphone Desktop, Softphone Mobile, AnyDevice, Meeting (Audio Konferenz) und TeamDesk eingerichtet. Der XPhone Call Controller wird mit dem XPhone Connect Server installiert oder separat auf einem Linux Satelliten ausgelagert. Er kommuniziert in Richtung Telefonanlage über SIP-Trunks sowie mit XPhone Connect via TCP.

XPhone Connect Mobile App

Mit der Mobile App kommunizieren Sie unterwegs genauso komfortabel wie im Büro. Sie haben Zugriff auf alle Kontakte & auf Ihre Agenda. Sie sehen Präsenz- & Erreichbarkeitsstatus Ihrer Kollegen, können Ihre Umleitung anpassen, sich via Chat abstimmen, in Konferenzen einwählen & Ad-hoc-Meetings starten.

Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite entdeckt?

Bitte schicken Sie uns einen Hinweis auf diesen Fehler per Mail an doku@c4b.de. Vielen Dank!